//Kleinraumbericht KB 002

Kleinraumbericht KB 002

Auf einer Fläche von etwa einem Quadratmeter (bei Deckenhöhe 260 cm) entfaltet sich dieser erstaunliche Kleinraum im Reihenhaus einer Siedlung im Kölner Westen.

Ursprünglich als WC genutzt, haben die jetzigen Bewohner den Raum umfunktioniert, ohne jedoch das WC mit samt einem sehr kleinen Waschbecken zu deinstallieren. Untergestellt werden ein Staubsauger, Eimer, Putzlappen, ein Fahrradkorb, Staubsaugerbeutel, Putzutensilien und… ein Wasserkocher (blau) sowie eine Handtuchhalterstange.

Nach Aussage der Bewohner, war der Raum als WC zu klein, erfüllt aber als Abstellkammer eine sehr nützliche Funktion. Im Moment der Untersuchung (Dezember 2011) wirkte der Raum zugestellt. Das, so die Aussage der Bewohner, täusche nicht. Man sei gerade erst eingezogen und nutze die Kammer spontan als Ablage für Sperriges. In Kürze sollen Regale eingebaut werden, damit das „Rumpelige“ des Kämmerchens in Ordnung verwandelt wird.

Interessant wäre es herauszufinden, ob der kleine Raum zur Bauzeit des Hauses (1917?) schon als WC diente. Die kleinen Häuser (im nicht ausgebauten Zustand früher ca. 70 qm.) wurden zum Teil von bis zu 10 Personen bewohnt.1) Heute verfügen die meisten Häuser der Siedlung über zwei Toiletten. Abstellkammern im eigentlichen Sinn sind nicht vorgesehen.

Prüfbericht: 07. Dezember 2011 / Ort: Köln Westen

1) So die Aussage eines Herren, dessen Großvater schon in der Siedlung wohnte.